Die Geschichte des Jagdstandes GULFIA


Im Jahre 1996 durfte der Jägerverein Klosters nach langjähriger Planungs- & Bauzeit die Schiessanlage in der Gulfia anlässlich eines "Tages der offenen Tür" stolz der Gemeinde und den Behörden vorstellen.

Nach nur 10 Jahren Schiessbetrieb wurde uns durch das "Jahrhundert-Unwetter" vom August 2005 der Schiessstand total zerstört. Der riesige Aufwand der durch die Mitglieder in Form von fast 7'000 Frondienststunden und zinslosen Darlehen geleistet wurde, war mit einem Schlag zerstört.

Nach langen Jahren des Wartens und des Kämpfens durften wir im Jahre 2012 unseren Jagdstand wieder in Betrieb nehmen.

Wir verfügen heute über eine hevorragend geplante Schiessanlage mit elektronischer Trefferanzeige von Polytronic und dem grossartig gelungenen Jägerstübli und haben somit unsere bisherige Anlage noch einmal übertreffen können.

Dieser Umstand wurde mit dem Abhalten des 15. Kantonalen Jagdschiessens vom 28.-30. Juni 2013 gebürend gefeiert!